Alberta

Provinz: Alberta

Erleben Sie einmalige Abenteuer

5 UNESCO-Weltkulturerbestätten

30 jährlich stattfindende Festivals in Edmonton

1.600 m² großes Netz an Wanderwegen im Banff National Park

Alberta zählt dank seiner abwechslungsreichen Landschaften und der schier endlosen Erlebnisvielfalt ohne Frage zu den atemberaubendsten Orten der Erde. Die raue Schönheit der kanadischen Rocky Mountains, türkisfarbene Seen, unberührte Wälder, reißende Flüsse, sanfte Graslandschaften und die Weiten der Prärie bilden eine malerische Kulisse für echte Abenteuer.

Erklimmen Sie die höchsten Gipfel, und entspannen Sie anschließend in einer der natürlichen heißen Quellen. Graben Sie nach Dinosaurierknochen in den Kanadischen Badlands. Schwingen Sie sich in den Sattel, und helfen Sie beim Viehtrieb auf einer echten Ranch. Werden Sie zum Cowboy, und lassen Sie sich von den Rodeo-Shows bei der jährlichen Calgary Stampede mitreißen. Übernachten Sie in märchenhaften Bergschlössern, rustikalen Lodges inmitten unberührter Landstriche, oder zelten Sie in einem traditionellen Tipi. Erhaschen Sie im Sommer bei einer Wanderung durch die reizvolle Natur einen Blick auf Rotwild, Wapitis, Elche, Dickhornschafe oder Bären. Lassen Sie sich im Winter von Albertas berühmten trockenen Pulverschnee – dem sogenannten „Champagne Powder“ – verzaubern, und genießen Sie Ihren Aufenthalt in einem der sechs Canadian Rocky Mountain Resorts. Fahren Sie mit einem Hundeschlitten, und beobachten Sie das beeindruckende Farbspiel der Nordlichter.

Outdoor-Abenteuer

Begeben Sie sich mit einem Helikopter in luftige Höhen und im Anschluss daran auf eine Wanderung durch unberührte Berglandschaften.

Reiten Sie durch weite Prärien, bereiten Sie Ihr Nachtlager an einem knisternden Lagerfeuer, und tauchen Sie ein in alte Zeiten – auf Cowboyart, versteht sich.

Nutzen Sie den weichen Pulverschnee zum Skifahren oder Snowboarden in den Rocky Mountain Resorts im Banff National Park sowie im Jasper National Park.

Werden Sie Teil einer Gemeinschaft bei einer mehrtägigen Exkursion mit dem Hundeschlitten, organisiert von Snowy Owl Dog Sled Tours.

Berühren Sie majestätische gefrorene Wasserfälle bei einer Tour durch einen eisigen Canyon .

Großstadtabenteuer

Wie wäre es mit einem Einkaufsbummel in der West Edmonton Mall, dem größten Einkaufszentrum in ganz Nordamerika? Die Mall erstreckt sich auf einer Fläche, die 48 Häuserblöcken entspricht, und beherbergt den weltgrößten Indoor-Freizeitpark, den weltgrößten festinstallierten Indoor-Bungeejumping-Turm, das weltgrößte Wellenbad sowie ein eigenes Hotel.

Die jährlich stattfindende Calgary Stampede mit Rodeos, Paraden, Planwagenrennen und Musik ist für viele Einheimische und Besucher der Höhepunkt des ganzen Jahres.

Das Glenbow Museum zeigt mit über einer Million Ausstellungsstücken und Tausenden Kunstwerken einen faszinierenden Überblick zur Geschichte von Alberta und Calgary – von den bescheidenen Anfängen als Westerndorf bis hin zur boomenden Energie- und Ölmetropole.

Die neue Art Gallery of Alberta in Edmonton ist selbst schon ein beeindruckendes Kunstwerk, das zudem hervorragende Dauer- und Wanderausstellungen beherbergt.

Kunst & Kultur

Im Heritage Park Historical Village wird der Wilde Westen zum Leben erweckt.

Stellen Sie sich vor, wie der Boden unter den Hufen der Bisonherden erzittert, während Sie die Kultur der Prärie-Indianer in deren Jagdgebiet, der heutigen Weltkulturerbestätte Head-Smashed-In Buffalo Jump.

Die Bar U Ranch gehört zu Kanadas National Historic Sites und erzählt Besuchern eindrucksvolle Geschichten darüber, wie das Leben auf einer Ranch in Alberta einst aussah.

Kennen Sie die berittene Polizei Kanadas in ihren traditionellen roten Uniformen mit dem breitkrempigen Hut, liebevoll Mounties genannt? Die Pferde der Mounties müssen dringend gestriegelt werden – übernehmen Sie diese Aufgabe, und erfahren Sie alles Wissenswerte im Fort Museum of the North West Mounted Police sowie im First Nations Interpretive Centre

Lernen Sie das Leben eines Blackfoot-Indianers kennen, am besten in einem ihrer traditionellen Tipis im Blackfoot Crossing Historical Park .

Natur & Tiere in der Wildnis

Fossilienfunde verraten Spannendes über die Anfänge bis hin zum Aussterben der Dinosaurier in Drumheller und Umgebung.

Genießen Sie die beeindruckende Tierwelt bei einem Ausflug zu Pferd. Ziel des Ausritts ist eines der malerisch gelegenen Teehäuser in den Bergen Albertas.

Berühren Sie gefrorene Wasserfälle, die den Lauf der Zeit in eisiger Starre überdauert haben, auf dem Maligne Canyon Ice Walk.

Übernachtung und Entspannung

Ruhe und Entspannung versprechen die wohltuenden heißen Quellen der Rocky Mountain Mineral Hot Springs.

Ein Helikopter bringt Sie hinauf auf die Gipfel der Berge. Atmen Sie die klare, kühle Bergluft tief ein, und freuen Sie sich auf einen Yoga-Kurs der besonderen Art.

Übernachten Sie in einem historischen Schloss mitten in den Rockies: dem Fairmont Banff Springs Hotel. Demonstrieren Sie Ihr Können auf dem Golfplatz. Genießen Sie die Haute Cuisine. Lassen Sie sich bei einer entspannenden Wellness-Behandlung im hoteleigenen Willow Stream Spa verwöhnen.

Begeben Sie sich auf die Spuren der Wölfe, und lernen Sie alles über diese faszinierenden Tiere bei einem einwöchigen Ausflug zu Pferd mit Holiday on Horseback.

Wetter & Saison

Alberta ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. In den Sommermonaten lassen sich bereits vor 6 Uhr morgens traumhafte Sonnenaufgänge beobachten, und erst gegen 22 Uhr versinkt die Sonne wieder hinter den Berggipfeln. Im Dezember hingegen wird es nicht vor 8 Uhr am Morgen hell, und zum Abendessen ist die Sonne schon wieder verschwunden.

Von Juni bis hinein in den September ist es sommerlich warm. Die Tagestemperaturen erreichen im Juli durchschnittlich 24° C, wobei es sich in den Abendstunden auf bis zu 8° C abkühlen kann. Mit einer Niederschlagsmenge von ca. 70 mm ist der Juni der nasseste Monat. In den Rocky Mountain Parks erreichen die Tagestemperaturen Werte zwischen 21° C und 7° C in der Nacht. Die Niederschlagsmenge liegt in Banff in den Sommermonaten bei etwa 55 mm.

Das helle Gelb, das das Laub der Espen im September zum Leuchten bringt, kündigt bereits den kommenden Herbst an. Während die Tagestemperaturen im September nach wie vor im zweistelligen Bereich liegen, fallen sie im Oktober auf unter 10° C, wobei die Abende noch frostfrei sind.

Bei Tiefstwerten von bis zu -30° C können die Wintermonate sowohl in den Gebirgsregionen als auch in den Prärien sehr kalt werden. Wer Weihnachten in Calgary oder Edmonton verbringt, kann die Festtage bei Höchsttemperaturen von winterlichen -3° C genießen, während es sich in den Nächten sogar bis auf -14° C abkühlt. In Banff werden ähnliche Temperaturen erreicht. Darüber hinaus können sich Besucher auf über zwei Meter Neuschnee zwischen Oktober und Mai freuen, wodurch der Region eine der längsten Skisaisons in Nordamerika beschert wird. Ein bekanntes Phänomen, das im südlichen Alberta in den Wintermonaten auftritt, ist der „Chinook“, ein starker, warmer Fallwind an der Ostseite der Rocky Mountains. Er sorgt dafür, dass die Temperaturen innerhalb einer Stunde um mehr als 15° C ansteigen und mehrere Tage hintereinander über null liegen.

Im Frühling erhöhen sich die Temperaturen im Vergleich zu den eisigen Wintermonaten spürbar. Während die Höchstwerte im März noch bei ca. 5° C liegen, werden im Mai bereits durchschnittlich 16° C erreicht.

 

 

Heinrichstrasse 79,Zurich

CH-8005, Switzerland

©Copyright 2013 Asiatravel AG

Design & Develop By Diltech Solutions