Northwest Territories

Provinz: Northwest Territories

Kanadas Wildnisspielplatz

1.738 km: Der Deh Cho (Mackenzie) ist der längste Fluss Kanadas.

47,6 Prozent der Bevölkerung sind Ureinwohner.

52.000 km²: Das Thelon Wildlife Sanctuary ist das größte Schutzgebiet für Wildtiere in Kanada.

Die weitläufigen Northwest Territories erstrecken sich über einen großen Teil der Nordhälfte Kanadas. In der endlosen Wildnis aus baumloser Tundra und nördlichen Nadelwäldern haben unerschrockene Pioniernaturen eine einzigartige nördliche Kultur geschaffen. Auf einem Querfeldeinflug im Buschflugzeug können Sie immer wieder an einem der zahlreichen Seen Halt machen, die hier die Landschaft sprenkeln, um Kanu oder Kajak zu fahren, zu angeln oder zu wandern. Eine Floßfahrt über den South Nahanni River wird vom Tosen der Virginia Falls begleitet, die doppelt so hoch sind wie die Niagara Falls. Den perfekten Abschluss zu einer rasanten Fahrt im Hundeschlitten bildet die Übernachtung in einer Luxus-Holzhütte oder einem Hauszelt mit eigenem Holzofen unter dem schimmernden Nordlicht. Zu den Spezialitäten aus der Region gehören frische Renken aus dem Great Slave Lake, Karibu-Eintopf oder Maktaaq (Walhaut mit der darunter liegenden Fettschicht). Ein Souvenir der besonderen Art sind die funkelnden kanadischen Diamanten. Die Fahrt auf dem Dempster Highway führt Sie nach Inuvik, dessen Kirche einem Iglu nachempfunden ist. Im riesigen Thelon Wildlife Sanctuary streifen Grizzlybären, Karibus, Wölfe und Moschusochsen frei umher. Mischen Sie sich beim Musik-Festival Folk on the Rocks in Yellowknife unter die schillernden einheimischen Charaktere, oder nehmen Sie an einem Golfturnier teil, das um Punkt Mitternacht unter der Mitternachtssonne startet.

Outdoor-Abenteuer

Auf einer Eisstraßen-Tour nach Tuktoyaktuk überqueren Sie den zugefrorenen Mackenzie River und das gefrorene Nordpolarmeer.

Ein Helikopter bringt Sie in den als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichneten Nahanni National Park, wo Sie über Bergwiesen wandern, auf abgeschiedenen Flüssen paddeln und in heißen Quellen entspannen können.

Fans können aus zahlreichen gepflegten Pisten wählen oder zu einer Querfeldeintour aufbrechen.

Die inmitten der Bergwildnis gelegene North Nahanni Naturalist Lodge wird von einer einheimischen Familie vom Dene-Stamm geführt. Ein Aufenthalt in der modernen Lodge vermittelt faszinierende Einblicke in die Traditionen dieser First Nations-Kultur.

In Yellowknife können Sie sich einen reinen kanadischen Diamanten mit der offiziellen Eisbär-Prägung aussuchen und beim Schleifen zusehen.

Beim Great Northern Arts Festival in Inuvik steht die Musik und Kunst der First Nations aus dem ganzen Land im Mittelpunkt.

Das Prince of Wales Northern Heritage Centre informiert über die Kunst, Kultur und Sprache der Northwest Territories.

Natur & Tiere in der Wildnis

Ein Buschflugzeug entführt Sie zu einer Blockhütte in der Wildnis, wo Sie Huskys vor den Schlitten spannen, auf einem zugefrorenen See Schlittschuh laufen und das Nordlicht aus einem Heißwasserbecken unter freiem Himmel bewundern können.

Im Wood Buffalo National Park, einem der größten Parks der Welt, sind frei lebende Bisons zu beobachten.

Nach der Anreise im Wasserflugzeug können Sie an einem abgeschiedenen See nach Hechten angeln und Ihr Mittagessen anschließend direkt am Ufer zubereiten.

Bei einer rasanten nächtlichen Hundeschlittenfahrt durch die vom Mond beleuchtete Schneelandschaft haben Sie ausgiebig Gelegenheit, das Nordlicht am Himmel tanzen zu sehen. Anschließend lernen Sie von einem Hundeschlitten-Weltmeister, wie die Huskys vor den Schlitten gespannt und geführt werden.

Auf dem Wasser

Die Durchquerung der legendären Nordwestpassage am nördlichen Rand von Kanada im Eisbrecher bietet auch Gelegenheit, nach Walrossen, Belugawalen und Grönlandwalen Ausschau zu halten.

Canoe North Adventures organisiert Kanufahrten unter der Mitternachtssonne durch die nördliche Wildnis.

Der gewaltige South Nahanni River in einer der ersten UNESCO-Weltnaturerbestätten der Welt bietet ideale Bedingungen für Floßfahrten.

Wetter & Saison

Die Temperaturen in dem riesigen Gebiet nördlich des 60. Breitengrads schwanken erheblich. Im Süden (d. h. auf dem Großteil des Festlands), entlang der Grenze zu British Columbia, Alberta und Saskatchewan, herrscht ein subarktisches Klima. Auf den Inseln und an der Nordküste ist das Klima arktisch.

Im Sommer sind die Tage in Yellowknife und anderen südlichen Regionen des Territoriums lang, mild und sonnig. Die Temperaturen liegen um die 25°C oder darüber. Im Winter bewegt sich das Thermometer um die -20°C, kann aber auch tiefer fallen.

Im Norden sind die Sommer kurz und mit durchschnittlichen Tagestemperaturen zwischen 10 und 15°C kühl. Die Winter sind lang und kalt: Das Thermometer liegt tagsüber im Durchschnitt deutlich unter -20°C. Aber auch extreme Kälteperioden mit -40°C oder tiefer sind nicht unüblich.

Informationen zur Wetterlage vor Ort bietet die Website von Environment Canada.

 

Heinrichstrasse 79,Zurich

CH-8005, Switzerland

©Copyright 2013 Asiatravel AG

Design & Develop By Diltech Solutions