Yellowknife

Provinz: Northwest Territories

Die nordamerikanische Diamantenhauptstadt ist ein Juwel in der Wildnis

400 km südlich vom Polarkreis

Zehntgrößter See der Welt: Great Slave Lake

90 unterschiedliche Nationalitäten in Yellowknife

Die Hauptstadt der weitläufigen Northwest Territories, ein am Rande der Arktis gelegener Außenposten, dient als Sammelbecken für schillernde Exzentriker, eigenbrötlerische Pioniere und traditionsbewusste Ureinwohner. Die historische Altstadt von Yellowknife am Ufer des Great Slave Lakes, über dem zahllose Wasserflugzeuge kreisen, hat sich mit der Ragged Ass Road und verschrobenen Wahrzeichen wie dem in einer Blockhütte untergebrachten Wildcat Café einen Großteil ihres Goldgräber-Flairs aus den Goldrauschtagen in den 1930er-Jahren bewahrt. Eine Kajakfahrt führt an einer bunten Ansammlung von Hausbooten vorbei. Vor Ort können Sie auch zusehen, wie ein hier abgebauter Diamant für Sie auf Hochglanz geschliffen wird. Das Prince of Wales Northern Heritage Centre informiert über die Geschichte der heldenhaften Buschpiloten und die perlenbesetzte Kleidung der Dene-First Nations. Steinschnitzereien der Inuit und der handgefertigte Schmuck aus Mammut-Elfenbein geben originelle Souvenirs ab. Im Sommer findet neben einem Golfturnier unter der Mitternachtssonne auch das Musik-Festival Folk on the Rocks statt. Die Unternehmungsmöglichkeiten reichen von einem Spaziergang zu einem direkt vor der Stadt gelegenen Wasserfall bis hin zu Schneeschuhwanderungen. Ein Wasserflugzeug bringt Sie zu einem entlegenen Angelplatz, wo Sie sich einen Fisch an Land ziehen und Ihr Mittagessen anschließend direkt am Ufer zubereiten können. Lernen Sie von einem Profi, wie Huskys vor den Schlitten gespannt und geführt werden, oder entscheiden Sie sich für den rustikalen Luxus einer Eco-Lodge, in der Sie vom Heißwasserbecken aus das bunt schimmernde Nordlicht am Himmel tanzen sehen.

Outdoor-Abenteuer

Beck’s Kennels organisiert mehrtägige Hundeschlitten-Exkursionen, bei denen Sie in Hauszelten übernachten und auf einer Fahrt im Hundeschlitten durch die verschneiten Wälder ausgiebig die Aurora Borealis bewundern können.

Bei einem Aufenthalt in der luxuriösen Blachford Lake Lodge können Sie auf einem zugefrorenen See Schlittschuh laufen, vor dem Kamin entspannen und anschließend vom Whirlpool aus das Nordlicht am Himmel verfolgen.

Mischen Sie sich beim Canadian Championship Dog Derby unter die Einheimischen, und feuern Sie die Musher lautstark an.

Kunst & Kultur

Suchen Sie sich einen reinen, in Kanada abgebauten Diamanten mit der offiziellen Eisbär-Prägung aus, und sehen Sie dann zu, wie er für Sie geschliffen wird.

Das Prince of Wales Northern Heritage Centre informiert über die Kunst, Kultur und Sprache der Region und ihrer Ureinwohner.

Zu den lokalen Spezialitäten zählen frisch gefangener Glasaugenbarsch, Moschusochsen-Burger oder Karibu-Medallions.

Zahlreiche Galerien und Kunstläden führen Schnitzereien und Drucke von First Nations-Künstlern.

Natur & Tiere in der Wildnis

Fans können aus zahlreichen gepflegten Pisten wählen oder zu einer Querfeldeintour aufbrechen.

< > durch die verschneite Wildnis sind direkt vor den Toren der Stadt möglich.

Auf einer Mountainbiking-Fahrt oder Wanderung durch Fichten- und Birkenwälder können Sie Wasserfälle besichtigen und die Augen nach Füchsen, Wölfen und Luchsen offen halten.

Auf dem Wasser

Ein Wasserflugzeug bringt Sie zur Yellow Dog Lodge , wo Sie an einem See in der Wildnis nach Hechten angeln und Ihr Mittagessen anschließend nach guter kanadischer Tradition direkt am Ufer zubereiten können.

Auf dem Great Slave Lake kommen Kajak- und Kanufahrer ebenso auf ihre Kosten wie Vogelfreunde, die beim Segeln oder vom Fischerboot aus Ausschau nach Zugvögeln halten wollen.

Auf einem zugefrorenen See können Sie an einem Eisloch Ihr Glück

 

Heinrichstrasse 79,Zurich

CH-8005, Switzerland

©Copyright 2013 Asiatravel AG

Design & Develop By Diltech Solutions